Suche 
  • Schwarz-Weiß-Foto; lächelnder Junge
  • “Gott hat die
    Welt sooooo
    schön gemacht!“
  • Schwarz-Weiß-Foto; eine Frau hilft einem Mädchen in den Rollstuhl. Eine Ordensschwester hält dabei den Rollstuhl
  • Schwarz-Weiß-Foto; Frau mit Mütze und Brille lächelt in die Kamera
  • Schwarz-Weiß-Foto; junger Mann im Rollstuhl hebt mit Hilfe eines Stockes etwas vom Boden auf
  • Wie ein Butler gekleideter Herr steht neben einem älteren Herrn in Zylinder, Frack und Jeanshose, der eine festlich gekleidete ältere Dame führt
Textgröße:
 

Anton Helminger

Pastoralreferent

Seelsorger in der Stiftung Attl
und
im Pfarrverband Steinhöring

 
Pastoralreferent Anton Helminger

Kontakt:

Stiftung Attl
Attel 11
83512 Wasserburg am Inn
Tel: 08071/102-608
Email: anton.helminger@stiftung.attl.de
















„Der Eine lebt vom Andern,
für sich allein kann keiner sein.“

Wenn ich behinderten Menschen, besonders den schwerst-
behinderten begegne und spüre, wie sie meine Sensibilität
und Feinfühligkeit, mein Dasein und meine behutsame
Zuwendung herausfordern und fördern, dann denke ich,
unsere Kirche und diese Welt braucht diese Menschen, um
wieder hinzufinden zu dem Gott, der sich als die mensch-
gewordene Zuwendung gezeigt hat.

Die Stiftung Attl bietet Menschen mit geistigen, körperlichen,
psychischen oder mehrfachen Behinderungen Hilfe und
Unterstützung an.
Über 400 Kinder, Jugendliche und Erwachsene leben in
36 Wohngruppen in Attel und Umgebung, gehen in die Förder-
schule, in die Inntal-Werkstätten.

Ziele und Aufgaben der Seelsorge

  • BewohnerInnen und MitarbeiterInnen werden in allen
    seelsorglichen Anliegen begleitet
  • Feier der Gottesdienste und Sakramente und Mitgestaltung
    der Feste im Kirchenjahr in Kooperation mit der Pfarrgemeinde
  • Pflege eines lebendigen christlichen Brauchtums
  • Hilfen zur Orientierung und aktive Beteiligung an der
    Werteentwicklung in der Stiftung
  • Förderung der Teilhabe am pfarrlichen Leben
  • Mitarbeit in der Fortbildung

Pater Karl Wagner CSsR



„Du bist a liaba Mensch!“

Diese wenigen Worte bewegen mich, weil sie im Alltag leider oft sehr sparsam verwendet werden. Mit diesen aufrichtig gemeinten Worten hat mich ein Mensch mit Behinderung während meiner Anfangszeit als Seelsorger in der Stiftung Attl sehr berührt und damit eine große Barriere für den Zugang zu den Bewohnern bzw. Beschäftigten der Einrichtung weggeräumt. Diese wenigen Worte bewegen mich, weil in ihnen soviel mitschwingen kann.

Oft kann man eine tiefe Dankbarkeit für eine wohltuende Zuwen-
dung, manchmal auch eine vitale Sehnsucht nach Wahrgenommen und Angenommen und Geliebt werden heraushören. Diese Worte bewegen mich, weil in ihnen die ermutigende und annehmende Stimme Gottes erklingt:

Du bist mein geliebter Sohn, an dir habe ich Gefallen gefun-
den! (Mk 1,11)

Diese Zusage möchte ich weitersagen und erfahrbar machen ge-
rade auch bei Menschen mit Behinderung und auch manchmal selbst zugesprochen bekommen.

Pastoralreferent Anton Helminger



Informationen zur Stiftung Attl: www.stiftung.attl.de