Suche 
  • Schwarz-Weiß-Foto; junger Mann im Rollstuhl  kocht und rührt in Töpfen
  • „Sonne scheint,
    Essen
    schmeckt.“
  • Rollstuhlfahrer steht vor unüberwindlicher Treppe am Kircheneingang
  • Schwarz-Weiß-Foto; ein nachdenklicher Junge hat den Kopf auf beide Hände gestützt
  • Schwarz-Weiß-Foto; Hände, die Braille-Schrift ertasten in Großaufnahme
  • Schwarz-Weiß-Foto; Eine junge Familie mit zwei kleinen Kindern
Textgröße:
 

Mareile Hartl

Gemeindereferentin,
Atemtherapeutin

 
Mareile Hartl

Kontakt:

Unsöldstr. 13 / Rgb (Büro und Gruppenraum
80538 München
Tel.: 089/2137-29 39 61
Mobil: 0171/29 38 660 Email: blindenseelsorge@eomuc.de,
mhartl@eomuc.de
Web: www.erzbistum-muenchen.de/blinde
















 

„Wir wurden geboren, um den Glanz Gottes, der in uns ist offenkundig zu machen, dieses Licht, das in allen von uns ist“

Gemeinsam
mit blinden und sehbehinderten Menschen
das innere Licht und die Freiheit entdecken,
die Einzigartigkeit jedes Menschen feiern,
Jesu Option für die Anderen und seine Zuwendung spürbar und erfahrbar machen...Inklusion in Christus
...das ist mir wichtig und eine Freude

und dafür bin ich da:


  • Einzelseelsorge
    für Menschen, die (auch neu und akut) von Erblindung und
    Sehbehinderung betroffen sind, Begleitung von Angehörigen,
    Geistliche Begleitung, Trauerbegleitung,
    Gerne auch Hausbesuche

  • Religiöse und ganzheitliche Angebote
    Gesprächs- und Bibelkreise, Atemangebote,
    Besinnungstage, Exerzitien, Meditation,
    Gestaltung von Gottesdiensten und Trauerfeiern,
    ökumenische Projekte

  • Geistliche Begleitung
    für das Kath. Blinden- und Sehbehindertenwerk in der Erzdiözese München und Freising